BASENFASTEN

Im Idealfall werden durch eine basenbildende Ernährung  eingelagerte saure Stoffwechselschlacken gelöst, das Gewicht wird reduziert und Wohlbefinden und Vitalität können sich einstellen.

In  meiner Praxis unterstütze ich Sie unter anderem nach der Basen-Fasten-Methode von Susanne Wacker. Beim Basenfasten verzichten Sie zum Beispiel  auf  tierische Eiweiße und Getreideprodukte. Eine  überwiegend aus Obst  und Gemüse bestehende Ernährung wirkt entsäuernd.

Durch Zucker, Fett und Konservierungsstoffe in der Nahrung kommt es zu einer Übersäuerung im Körper. Koffein und Nikotin begünstigen noch die negativen Auswirkungen. Verantwortlich für ein ungesundes Verhältnis von Säuren und Basen im Organismus sind außerdem Stress und psychische Probleme im Alltag. Bei einer Übersäuerung gerät die Balance zwischen Säuren und Basen in ein ungesundes Ungleichgewicht. Heilfasten kann helfen, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen.

Dieses Therapieverfahren gilt als nicht anerkannt bzw. (noch) nicht wissenschaftlich überprüft bzw. abgesichert.